Per Hansson hat 20 Jahre professionelle Geschäftserfahrung an osteuropäischen Märkten wie beispielsweise in:

  • Tschechien
  • Österreich
  • Deutschland
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Ungarn
  • Polen
  • Bulgarien
  • Rumänien
  • Baltikum
  • Ukraine
M.Sc. Per Hansson

M.Sc. Per Hansson

und hat dabei einen Gesamtumsatz von über  400 Millionen Euro erzielt, davon 100 Millionen Euro im Immobilienentwicklungsbereich. Durch Finanzierungen, Managementpositionen und Börsennotierungen von Anlageinstrumenten, sowohl im Immobilienbereich, als auch im erneuerbaren Energiesektor, hat Per Hansson regional und international umfangreiche Netzwerke erschaffen. Im Laufe seiner Karriere hat er mehrere CFO und CEO Positionen eingenommen und eine Vielzahl an Turn Arounds erzielt, welche in erfolgreiche Exits resultierten.

Per Hansson’s Karriere in Mittel-und Osteuropa begann mit IKEA und IKANO.

  • 1997 wurde er CFO und Vorstandsmitglied bei IKANO in Tschechien und auch bei den österreichischen Portfoliogesellschaften, die er erfolgreich restrukturierte und 1999 diese Unternehmen sowie das Immobilienportfolio neu lancierte.
  • 2000 übernahm er die Position des CFO bei Central European Land (heute Atrium European Real Estate) restrukturierte und entwickelte das Unternehmen in eine renommierte Investmentanlage und führte das Unternehmen im Jahr 2003 als Vorstandsvorsitzender an die österreichische Börse.
  • Von 2003 an managte Per Hansson als Vorstandsmitglied und CEO die CREDO AG im osteuropäischen Raum. Die CREDO AG wurde zu einem erfolgreichen weiterentwickeltem Unternehmen und im Jahr 2007 an die Constantia Privatbank AG verkauft.
  • 2008 gründete Per Hansson Tri-C Investments.
  • 2013 wurde er Prüfer am „Our college“ in Prag (Dixon Hochschule).